Winterboofen, Dezember 2003 Big Sur, Kalifornien, August 2003 Beim Paddeln in Leipzig, August 2003 Südlich von Moab, Utah, August 2003 In Hirschfänger am Hirschgrundkegel, September 2003 Auf Madeira, Juli 2003

Tourenbericht: Vorderer Torstein Bruchholzkante

vom 20.09.2000


Ich musste eigentlich für die Prüfungen lernen, doch da das Wetter gut zu werden schien, wurde dann doch wieder mal ein Klettertag eingeschoben. Ziel war das Gebiet um den Vorderen Torstein. Wir waren insgesamt 9 Leute, also mehrere Seilschaften. Ich ließ mich von Carsten an die Bruchholzkante, einen Klassiker von 1920, ranreden. Ich war vorher noch nie in dieser Ecke gewesen, hatte nur mal im Kletterführer je zwei Sternchen bei Erkerweg und Bruchholzkante erspäht. Aber ich fühlte mich gut in Form und die Schwierigkeit sollte ja auch direkt am Ring sein.


Also banden wir uns ein und ich fing an. Erst mal war ein Kamin auf den Absatz unter den beiden Wegen zu bezwingen. Im Nachhinein ist dieser Kamin das Schlimmste am ganzen Weg. Zwar wohl nicht schwerer als vielleicht IV, lässt er sich jedoch nur irgendwie sehr seltsam klettern. Aber da gut gesichert war auch dieses Hindernis bald genommen und ich holte Tino und Carsten auf den Absatz nach. Hier beginnt dann die eigentliche Bruchholzkante. Man überwindet einen kleinen Überhang und dann geht es an Riesenhenkeln rechts rüber zur Kante. Unterwegs fand ich immer wieder gute Schlingen und bald war ich am ersten Ring. Von dort ging es genau so weiter wie bisher, gut gesichert und großgriffig. Noch ein Stück und ich klinke den zweiten Ring. Ab jetzt wird es Ernst, bis jetzt ist es höchstens VI gewesen. Die Erstbegeher haben hier ursprünglich gebaut, aber es sieht eigentlich ganz gut aus. In den vergangenen 80 Jahren sind die Tritte sichtlich ausgetretener geworden.


Leicht links vom Ring fange ich an, mich an der Kante hoch zu tasten. Halbwegs gute Griffe und Tritte verleiten mich zu der Feststellung: "Das war´s schon?". Aber nein, das war erst die Einleitung. Die eigentlich schweren Züge kommen erst noch. Man muss mit links einen guten Griff blockieren, mit beiden Füßen hoch antreten und dann mit der rechten Hand hoch greifen. Nach kurzem Herumtasten, finde ich dann für rechts eine Art kleine Rippe, die ich als Zangengriff gut halten kann. An diesem Griff ziehe ich mich dann hoch, und schon stehe ich im Ausstieg. Ging ja mal wieder besser als vermutet, sicherlich spielt hier auch die Körpergröße eine Rolle. Ich klinke den Ring und atme erst mal durch. Volker hat vom Erkerweg aus alles verfolgt, er will den Weg dann auch noch klettern. Ich ärgere mich, dass ich meinen Fotoapparat unten im Rucksack gelassen habe, von hier hätte ich schöne Fotos machen können.


Ich hole Carsten und Tino nach und dann gehen wir den ersten Überfall an. Aus nächster Nähe ist es doch ganz schön weit. Eigentlich wollte ich auch überfallen, doch unbewusst gehorcht mein Gehirn nicht und schaltet selbständig auf Übertritt um, so dass es ganz schön wackelig wird. Aber dann bin  ich drüben und klettere an den Rissen hoch. In halber Höhe lässt sich dann eine Riesensanduhr fädeln und ich stehe wenig später auf dem nächsten Vorgipfel. Carsten rutscht beim Übertritt auch weg, aber ich habe ihn "straff" und Tino fasst von hinten noch schnell das andere Seil, so dass Carsten eben einfach ein Band tiefer steht. Als dann beide oben sind, machen wir fix den zweiten, harmloseren Überfall und stehen zufrieden auf dem Gipfel.


Wir sind uns einig, das Blödeste am ganzen Weg ist der untere Kaminzustieg, ab dann sind die beiden Sternchen voll berechtigt. Die Schwierigkeit würden wir eher mit VI (VIIb) einschätzen, zumindest gibt es VIIc´s, die wesentlich schwieriger sind.


Danach mache ich noch mit E den Erkerweg, auch sehr schön, und passend zur Jahreszeit dann noch die 57. Begehung auf die "Herbstlandschaft" am Meurerturm. Kein Kommentar, ein absoluter Gurkenweg, es gibt eben nicht nur Sternchenwege. Wir sind uns einig, alles in allem trotzdem ein schöner Klettertag!


































Anmelden

Login


Passwort


Registrieren!

Statistik

120 registrierte Mitglieder, das Neueste: klemmi.

Über 13775 Bilder in 179 Galerien, davon 5880 Bilder in 76 öffentlichen Galerien.

158 News-Einträge, davon 0 innerhalb der letzten Woche. Zu den News 59 Kommentare, davon 0 innerhalb der letzten Woche.

24 Hintergrundbilder zum Download.

Kletter-Eier

Weicheier (314) mehr...

1. Häntzschelstiege-mit Klettersteigset-Begeher
2. Auch-im-Sommer-Eisschraube-Dabeihaber
3. Bionade-Trinker
4. Hast-mich-auch-wirklich-dran-Hochrufer
5. Abseilösenfestigkeitsprüfer


Harteier (156) mehr...

1. Falkenstein-Basejumper
2. Schleimwegkletterer
3. Wehlhorn-Mehrfachbezwinger
4. Vorm-Losklettern-erstmal-Liegestütze-Macher
5. Zu-Trainingszwecken-immer-2-Rucksäcke-Träger
Impressum | Über wuestner.de


wuestner.de © 1999 - 2017 Erik Wüstner

Made with CSS Uses PHP! Valid CSS! Valid XHTML 1.0!

Diese Seite wurde in 0.0084 Sekunden generiert.